Alternativer Polizeikongress

Grüne Polizeipolitik in Stadt, Land und Europa

JETZT ANMELDEN !

10. Februar 2015 von jan.albrecht-office@europarl.europa.eu

Nach den Anschlägen von Paris werfen die reflexhaften Forderungen nach mehr „Sicherheit“ die Frage auf: Wie weit darf der Staat gehen? So werden zurzeit Rufe in der Politik nach einem Verbot der verschlüsselten Kommunikation lauter und die Forderung nach Einführung der Vorratsdatenspeicherung erlebt eine Renaissance. Wie aber kann ein Gegenentwurf zu Forderungen nach immer mehr Sicherheit auf Kosten der Freiheit aussehen?

Jan Philipp Albrecht, MdEP, lädt in Hamburg zum 4. Grünen Polizeikongress ein, um eine Grüne Sicherheits- und Polizeipolitik zu erarbeiten.

Der Kongress wird eröffnet von Holger Münch, Präsident des Bundeskriminalamts und Prof. Dr. Bernd Belina, Goethe-Universität Frankfurt.

Anschließend werden wir in den Foren Polizei und Rechtstaatlichkeit, Alternativen zum Generalverdacht und Beziehungen zwischen Polizei und BürgerInnen mit Expertinnen und Experten über Ideen, Konzepte und neue Ermittlungsmethoden diskutieren.

Wir laden alle Interessierten dazu ein, mit VertreterInnen aus Wissenschaft, Zivilgesellschaft, Polizei und Politik in einen intensiven Austausch zu treten. Als ExpertInnen konnten Prof. Dr. Feltes (Ruhr-Universität Bochum), Dr. Heide Sandkuhl und Dr. Stefan König (Deutscher Anwaltverein), Philipp Krüger (Amnesty International), Christian Hamm (Polizeirat, FHöV Rheinland-Pfalz), Irene Mihalic (MdB), Dr. Konstantin von Notz (MdB) und viele weitere gewonnen werden.

Die Möglichkeit zur Anmeldung gibt es hier auf der Seite!

Abgelegt in Archiv Kongress 2015


Kommentarfunktion ist deaktiviert